Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …

Kraft der Salzburger Berge

Heilkraft der Alpen

Wir sind ein "Heilkraft der Alpen"-Betrieb.

Gemeinsam mit der Natur Akademie, der Salzburg Academy, dem Biosphärenpark Lungau und der FH Salzburg wurden allgemeine Kriterien für einen „Heilkraft der Alpen“-Betrieb erarbeitet.


Unser Ziel ist es, gemeinsam unsere Natur zu schützen und gleichzeitig den gesundheitsbezogenen Nutzen aus ihr zu ziehen. Die ausgewogene, natürliche Ernährung, in Kombination mit aktiver Bewegung und bewusster Entspannung, stehen im Mittelpunkt unseres Angebotes. Vier Betriebe im Lungau haben sich bereits der Thematik verschrieben und bilden ihre Mitarbeiter zu Mentoren im Sinne der „Heilkraft der Alpen“ aus, um den Gästen unvergessliche Urlaubserlebnisse mit Mehrwert zu schenken. Nutzen Sie Ihren Urlaub, um sich nachhaltig wohl zu fühlen, denn dafür braucht es nicht viel. Wir bieten Ihnen die fundierte Basis für einen regenerierenden Urlaub.


Buchen Sie am besten gleich Ihre Auszeit vom Alltag und wagen Sie den ersten Schritt in ein bewusstes Leben!

Das Forum "Heilkraft der Alpen" dient

•    der Erforschung, Bewahrung und Dokumentation von überliefertem Heilwissen als Teil des immateriellen Kulturerbes sowie der zeitgemäßen Integration gesundheitlicher Ressourcen des alpinen Lebensraumes.
•    der Förderung eines vertieften und erfahrungsorientierten Verständnisses für die gesundheitliche Bedeutung des regionalen Lebensraumes in körperlicher, geistiger und seelischer Hinsicht.
•    der Stärkung des allgemeinen Bewusstseins für die traditionelle, kulturelle und gesundheitliche Relevanz der natürlichen regionalen Ressourcen.
•    der Förderung des allgemeinen Gesundheits-, Umwelt- und Naturbewusstseins bzw. des Bewusstseins für das kulturelle und traditionelle Erbe gesundheitlicher Ressourcen des alpinen Raumes und deren nachhaltige Nutzung.
•    der Vernetzung aller am Thema interessierten Personen, Institutionen und Betriebe.
•    der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit alpiner Projekte und Betriebe als nachhaltige Gesundheits- und Wellnessdestinationen.
•    der Förderung nachhaltiger Konzepte zum Umgang mit natürlichen Ressourcen.