Tel.: +43 6472 7306
Fax: +43 6472 7306 6
urlaub@lueftenegger-lungau.at
Jeder Tag ein guter Tag

Autor: Andrea Kocher (Seite 1 von 2)

Mehr Zirbe, mehr Lebensqualität

Der Volksmund nennt sie „Königin der Alpen“, sie ist ein hochwertiges Holz mit angenehmen Geruch: Die Zirbelkiefer, kurz Zirbe, die im Alpenraum auf über 1.800 Meter bis in Höhen von 2.500 Metern wächst. Als Raumduft zur Verbesserung der Raumluft angewendet wirkt der Zirbengeruch positiv auf das Atemsystem, stresslösend und schlaffördernd.

20130515_BiosphaereWandern_05220161013_LuefteneggerZirbenpensionInnen_118

weiterlesen

Echt.sein. Salzburger Lungau – Urlaub, der erdet

Ursprünglichkeit zu leben und Authentizität zu wahren, das ist der Gedanke hinter dem Begriff Echt.sein – Urlaub, der erdet. In der Praxis bedeutet es, dass Gastgeber in der Region unverfälschte Urlaubserlebnisse versprechen. Traditionen haben noch Bedeutung, eigene Standpunkte und Leidenschaften fließen ein, damit der Gast daran teilhaben kann.

weiterlesen

Vom Murradweg bis zur „Lungau Extrem“

Im Lungau ist Radfahren nicht gleich Radfahren. Für Abwechslung sorgen die landschaftlichen Gegebenheiten in der Naturregion im Salzburger Süden. Vom klassischen Radfahren, mit und ohne Kinderradanhänger, übers Mountainbiken bis hin zum E-Bike: Im Lungau ist alles möglich.

weiterlesen

Sommerfrische früher und heute

„Wenn die feinen Leute aus der Stadt zu uns auf den Hof auf Urlaub gekommen sind, das war immer ein Ereignis! So schöne Kleider hatten sie an, da sah man schon gleich den Unterschied. Meistens hatten sie eine sehr lange, beschwerliche Anreise hinter sich.“ Es muss für die Einheimischen damals schon ein komisches Gefühl gewesen sein, als da plötzlich diese Herrschaften in den ländlichen Lungau gekommen sind.

weiterlesen

Schaurig schön: Moorwanderungen im Lungau

Die Nebelschwaden hängen den feuchten Senken, die Sicht ist getrübt. Man sieht den Boden unter den Füßen nicht, der Untergrund ist weich und man kommt von dem bedrohlichen Gefühl nicht los, jederzeit einzusinken. Dann noch die Morastlöcher am Wegesrand, stellen auch sie eine mögliche Gefahr dar? Wie viele Menschen sind einst in Mooren verschwunden oder gar darin beseitigt worden – darüber erzählen Legenden und unheimliche Geschichten.

weiterlesen

Tschu-tschu, die kleine Taurachbahn

Wenn das laute Hupen der Dampflokomotive schon von weiten zu hören, und die Dampfwolke darüber schon zu sehen ist, dann erinnert dies immer wieder unweigerlich an Tschu-Tschu, die kleine niedliche Lok aus der Kinderbuchgeschichte. Kennen Sie Tschu-tschu auch noch? Die liebe Lok mit der schwarzen Vorderfront und dem lachenden Mund, den Kulleraugen und den roten Wangen? Die Dampflokomotive mit dem freundlichsten Gesicht!

weiterlesen

Wintertraumhafte Wanderung entlang der Taurach

Wenn im Jänner die Temperaturen unter den Nullpunkt gesunken sind und auch über mehrere Tage dort bleiben, dann ist die Winterwunderwelt im Lungau vorerst einmal gesichert. Es war ein traumhafter Winter bisher, die Loipen sind auch in Tallagen bestens präpariert und Langläufer erkunden das Loipennetz rund um Mauterndorf. Sie skaten ausdauernden Schrittes in Richtung Steindorf oder auch nach Begöriach. Spaziergänger hingegen finden entlang der Taurach ihr ganz besonderes Naturerlebnis. Bleibt nur zu hoffen, dass der Fön nicht zu energisch über die Landschaft jagt und der prognostizierte neuerliche Schneefall bald eintrifft. Es ist ja schließlich noch Winter!

Taurach nahe dem Flugplatz Mauterndorf

weiterlesen

Wie jetzt, fliegt oder fährt er?

Die Antwort ist einfach, denn es ist so, dass wenn ein Heißluftballon auch Flügel hätte, er könnte ja trotzdem nicht fliegen. So hat es uns ein Pilot bei der Mauterndorfer Ballonwoche einmal erklärt. Hmmm, vielen Dank dafür, denn Physik ist ja bekanntlich nicht jedermanns Sache und das klang’ irgendwie einfach und plausibel – und war auf alle Fälle gut zu merken!
😉
Ein Heißluftballon hält sich also, anders als ein Flugzeug oder auch ein Drachenfluggerät, nach den Gesetzen der Aerostatik in der Luft.

Foto: KWER

weiterlesen

„Rauchen gehen“ – eine Tradition, die im Lungau noch gepflegt wird

Wenn Opa das kleine Kupferpfandl holt, hat Oma die getrockneten Kräuter schon vorbereitet. Aus dem Küchenofen holt sie die glühende Kohle heraus, damit’s im Pfandl auch richtig brennt. Ein paar Kugeln Weihrauch noch oben drauf, und schon geht es los quasi im Konvoi durch das ganze Haus. Hinter Opa reiht sich derjenige, das Weihwasser und den Tannenzweig trägt und den Raum zugleich zum Rauchen besprengt. Dabei schweigen alle – oder beten den Rosenkranz, so wie es früher Brauch war.

Foto: KWER

weiterlesen

Winterpauschalen für alle …

… in der 1. Lungauer Zirbenpension, im Appartementhaus und im Ferienhaus schau s’ Lüftenegger! Schon der Feiertag zu Maria Empfängnis wird zum Anlass für ein verlängertes „Winterzauber-Wochenende“ genommen. Endlich wieder skifahren, eine romantische Pferdekutschenfahrt und beim Besuch eines Krampuslaufes am Brauchtum teilhaben.

winter_skigebiet-grosseck-speiereck_bergbahnen-lungau-gmbh

Foto: TVB St. Michael

weiterlesen

Seite 1 von 2

Lüftenegger – Zirbenpension, Appartementhaus und Ferienhaus

Markt 25, 5570 Mauterndorf, Tel.: +43 6472 7306, Fax: +43 6472 7306-6, E-Mail: urlaub@lueftenegger-lungau.at