Der Volksmund nennt sie „Königin der Alpen“, sie ist ein hochwertiges Holz mit angenehmen Geruch: Die Zirbelkiefer, kurz Zirbe, die im Alpenraum auf über 1.800 Meter bis in Höhen von 2.500 Metern wächst. Als Raumduft zur Verbesserung der Raumluft angewendet wirkt der Zirbengeruch positiv auf das Atemsystem, stresslösend und schlaffördernd.

20130515_BiosphaereWandern_05220161013_LuefteneggerZirbenpensionInnen_118

Wenn Möbel aus Zirbenholz gefertigt sind, bleibt der angenehme Geruch eigentlich bis in die Ewigkeit bestehen. Ein Zirbenbett ist für viele Zirbenliebhaber das Mindeste, oft sogar wird das gesamte Schlafzimmer mitsamt Boden, Kästen und Deckenelementen in dem wertvollen Nadelholz gestaltet.

In der 1. Lungauer Zirben Pension s’ Lüftenegger sind die Zirbe sowie heimische Kräuter in vielerlei Gestalt verpackt. In den Zirbenzimmern und Zirbensuiten ist für entspannte Aufenthalte, in Kissen für erholsamen Schlaf gesorgt. Die Kräuter sind als Fußbad eine wahre Wohltat und im Frühstückstee natürliche Medizin, um energiegeladen in den Tag zu starten. Und mit einem orginalen, hausgemachten Zirbenschnapserl oder Zirbenlikör ist man gegen eine Erkältung bestens gerüstet! Auch bei Gelenksschmerzen ist das Naturheilmittel aus dem Lungau eine gute Wahl.

Schlaflos oder ausgeschlafen? Es ist kein Zufall, weshalb die 1. Lungauer Zirbenpension von Lüftenegger gestaltet wurde. Eine Methode, damit aus dem Takt geratene Berufsgestresste und Alltags-Vielbeschäftigte ihre Körperfunktionen und Geister wieder in Einklang bringen. Die Zirbelkiefer ist das Lungauer Vorzeigeholz, sein aromatischer Duft ist wirkungsreich und seine lebendige Zeichnung allein ist schon ein positiver Effekt. Die Zirbe ist die Lungauer natürliche Medizin für alle Sinne – und sie ist einer der besten Beweise dafür, dass Heilung aus dem Wald kommt.