Autograph (c) SalzburgerLand-Tourismus

Stille Nacht

Es gibt wohl niemanden der das berühmteste Weihnachtslied nicht in irgendeiner Form mitsummen kann. Stille Nacht, heilige Nacht – sechs Strophen die aus dem Lungau direkt in die Herzen Millionen Menschen gespielt wurde. Aber von Anfang an:

Joseph Mohr Büste

Im kalten Winter des Jahres 1816 arbeitet ein lieber, sensibler und hilfsbereiter Pfarrer in Mariapfarr im Salzburger Lungau. Seine Schutzbefohlenen leiden unter der Kälte und unter der umfassenden Armut in diesen kalten Tagen. Viele kamen von den Kriegen nicht mehr nach Hause und die Kälte der Zeit kroch der Bevölkerung bis in die Herzen. Joseph Mohr spürt die Sorgen seiner Mitmenschen und verfasst ein mitfühlendes Gedicht, das Trost und Worte der Hoffnung liefern soll. Zwei Jahre später – also genau vor 200 Jahren – lernt Joseph in Oberndorf den Dorflehrer Franz Xaver Gruber kennen. In nur einem Tag hört er die berührenden Worte und verfasst eine musikalische Begleitung dazu. Sodann wurde das Musikstück zu Weihnachten in der Kapelle in Oberndorf uraufgeführt und wurde von dort in die ganze Welt hinausgetragen. Seitdem berühren die Worte aus dem Lungau Unzählige, spendet Trost und den erhofften Zuspruch.

Und uns bleibt nur noch eines zu sagen: Schöne Weihnachten und eine wundervolle Zeit im Rahmen eurer Liebsten.

(c) SalzburgerLand Tourismus, Christbaum holen

Christbaum holen